21.12.2011

30 österreichische Unternehmen und 20 BeraterInnen haben großes Engagement im betrieblichen Klimaschutz bewiesen.

Ihre Effizienz-Projekte wurden am 14. Dezember vor Gästen aus Industrie, Wirtschaft und Politik präsentiert und ausgezeichnet – darunter das prämierte Projekt Dunkler Patritz Stempel- und Schilderfabrik GmbH.

Energie effizienter zu nutzen ist wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll

klima:aktiv, die Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums, hat im Rahmen des Programms „energieeffiziente betriebe“ heuer bereits zum vierten Mal Unternehmen dazu aufgerufen, ihre Maßnahmen zur effizienten Energienutzung vorzustellen. Bewerben konnten sich Industrie- und Gewerbebetriebe aus ganz Österreich, die Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von Jänner 2009 bis September 2011 umgesetzt haben.

Die zahlreichen Einreichungen belegen, dass in der Industrie und in produzierenden Betrieben großes Potenzial zur effizienten Energienutzung besteht. Mit Maßnahmen wie Wärmerückgewinnung, Optimierung der Druckluftsysteme, Optimierung der Kältesysteme, der Beleuchtungsoptimierung sowie der effizienteren Steuerung und Regelung von Prozessen lässt sich die Energie in einem Betrieb effizienter nutzen und die Energiekosten spürbar reduzieren.

Aus allen Bewerbungen ermittelte eine Fachjury die 31 ambitioniertesten Unternehmen und Projekte, die im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung mit der klima:aktiv Urkunde prämiert wurden.

klima:aktiv Programm „energieeffiziente Betriebe“

Das klima:aktiv Programm „energieeffiziente betriebe“ unterstützt Industrie- und Gewerbebetriebe bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. Da zwei Drittel des Stromverbrauchs von Produktionsbetrieben für elektrische Antriebe verwendet werden, setzt das Programmmanagement seit 2006 einen jährlichen Technologieschwerpunkt zur Optimierung der Antriebssysteme. Im Jahr 2011 stand die Optimierung von Dampfsystemen im Mittelpunkt. Neben technologiespezifischen Informationen bietet das klima:aktiv Programm auch gezielt standardisierten Schulungen für EnergieberaterInnen und EnergiemanagerInnen an, an denen seit 2005 bereits 730 Personen teilgenommen haben.

Die ausgezeichneten Betriebe

  • Alfred Wall GmbH, 8053 Graz
  • Aluminium Lend GmbH, 5651 Lend
  • Berglandmilch eGen, 3361 Aschbach
  • Berglandmilch eGen, 4150 Rohrbach
  • BRP-Powertrain GmbH & Co KG, 4623 Gunskirchen
  • CCL Label GmbH, 6845 Hohenems
  • Dunkler Patritz Stempel- und Schilderfabrik GmbH, 8075 Graz
  • Ennstal Milch KG, 8950 Stainach
  • EVVA Sicherheitstechnologie GmbH, 1120 Wien
  • Flowserve Control Valves GmbH, 9500 Villach
  • Flughafen Graz Betriebs GmbH, 8073 Feldkirchen
  • Josef Harb GmbH, 8021 Graz
  • Leoganger Bergbahnen AG, 5771 Leogang
  • Maco ProduktionsGmbH, 8784 Trieben
  • MAN Nutzfahrzeuge Österreich AG, Werk Steyr, 4400 Steyr
  • Mangel Formenbau GmbH, 3382 Roggendorf
  • Millenium Tower Verwaltungs- und Service-Ges.m.b.H., 1200 Wien
  • Nahwärme Hard GmbH, 6971 Hard
  • NBC Errichtungs- und Verwaltungs GmbH, 8041 Graz
  • Raiffeisenbank Murau eGen, 8850 Murau
  • REHAU Gesellschaft m.b.H., 2353 Guntramsdorf
  • Reifen Weichberger Ges.m.b.H., 3281 Oberndorf/ Melk
  • Rudolf Ölz Meisterbäckerei GmbH, 9850 Dornbirn
  • Rudolf Stuhl GmbH & Co. KG, 2460 Bruck/ Leitha
  • Sandoz GmbH, 6336 Langkampfen
  • Seidel Elektronik GmbH Nfg KG, 8530 Deutschlandsberg
  • Textilservice Brolli GesmbH, 8051 Graz
  • Voestalpine Austria Draht GmbH, 8600 Bruck/Mur
  • Wirkungsgrad Energiecontracting GmbH, 6900 Bregenz
  • Wojnar's Wiener Leckerbissen Delikatessenerzeugung GmbH, 1230 Wien
  • Wozabal Medizinproduktezentrum GesmbH & Co KG, 4470 Enns

(Quelle: klima:aktiv)

Weiterführende Informationen
www.klimaaktiv.at